Die Autoren

Sie sind brutal, sie sind kaltblütig, sie sind gerissen – KrimiautorInnen schrecken vor nichts zurück und hinterlassen in ihren Storys oft nichts als Leichen, Blut und mangelnde Beweise. Sie sind die Kenner der Kriminaltechnik und Spezialisten der Leichenschau und sie verstehen es wie kein anderer, uns den Nervenkitzel durch die Adern zu jagen!

Gleich 4 deutsche AutorInnen kommen am 8. Dezember 2019 in den Kinosaal des Pollux-Kinos in Paderborn und sorgen mit ihren Kurzgeschichten für spannendes Hörerlebnis.

 

Das Autorenteam 2020 stellen wir Ihnen in Kürze hier vor …

 

Das Team der PADERMORDE 2019:

 

MAREN GRAF | Veranstalterin, Moderatorin. Die gebürtige Schleswigerin verbrachte ihre Kindheit an der Ostsee rund um Kiel. Seit 2011 unterrichtet Maren Graf Deutsch und Philosophie an einem Gymnasium und lebt mit ihrem Mann und drei Söhnen in ihrer neuen Heimat Paderborn.
 Neben ihrer Lehrtätigkeit schreibt sie vorwiegend Kurzgeschichten und Krimis. Mit dem »Todschreiber« veröffentlichte sie 2016 ihr Debütroman im Gmeiner-Verlag. 2018 erscheint unter ihrer Herausgabe die Anthologie „Padermorde“.Als Veranstalterin initiiert Graf im November 2018 die 1. Paderborner KinoKrimiNacht PaderMorde.

www.maren-graf.de

 

TATJANA KRUSE | Autorin Padermorde, Auftritt KinoKrimiNacht 2019.  Jahrgangsgewächs aus süddeutscher Hanglage, lebt (meistens, wenn sie nicht gerade lesereisend unterwegs ist) und mordet (nur auf dem Papier) in Schwäbisch Hall, der Stadt zur Bausparkasse. Sie ist die Mutter der Krimödie (dem Kind der Liebe aus Krimi und Komödie) und schickt regelmäßig den stickenden Ex-Kommissar Siggi Seifferheld (Haymon Verlag) sowie die alles andere als altjüngferlichen Schnüffelschwestern (Insel Verlag) auf Mörderjagd. Ihre Leichen sind immer sauber, und ihre Mordsgeschichten ausnahmslos heiter!

Mehr unter www.tatjanakruse.de

 

KATJA BOHNET | Autorin KinoKrimiNacht 2019. Katja Bohnet studierte Filmwissenschaften und Philosophie, bevor sie ihr Geld mit Fahrradkurier-Fahrten, Porträtfotos und Zeitungsartikeln verdiente. Sie lebte im Südwesten der USA, in Berlin und Paris. Jahrelang moderierte sie eine Livesendung für die ARD. Ihre Erzählungen werden in Literaturzeitschriften und Anthologien veröffentlicht, ihre Kriminalromane bei Droemer Knaur. Heute wohnt sie zwischen Frankfurt und Köln.

Mehr unter: www.katjabohnet.de

 

JOACHIM H. PETERS | Autor Padermorde, KinoKrimiNacht 2019. Geboren? Ja, und zwar im Jahre 1958 im soeben noch westfälischen Gladbeck. Nach erfolgreicher Kindergartenverweigerung und Absolvieren diverser Volksschulen, Besuch der städtischen Mittelschule mit abschließender mittlerer Reife und logischem Wechsel in die mittlere Beamtenlaufbahn. Seit 1975 als Polizeibeamter u.a in Oberhausen, dem Kreis Recklinghausen und mittlerweile in Lippe tätig. Im Jahre 2009 erschien mit „Koslowski und der Schattenmann“ sein Debütkrimi, dem mittlerweile noch 13 andere folgten. Joachim H. Peters lebt und arbeitet als Kriminalhauptkommissar in Detmold. Wenn er in seiner Freizeit gerade mal keine Krimis schreibt, aus seinen Büchern liest, sein eigenes Kabarettprogramm aufführt oder in anderen Rollen auf der Bühne steht, engagiert er sich sowohl als Darsteller, als auch im Bühnenbau in der Dance Company der Polizei NRW.           www.koslowski-krimis.de

 

ROBERT C. MARLEY | Autor KinoKrimiNacht 2019. Robert C. Marley ist das Pseudonym des 1971 in Lemgo geborenen Schriftstellers Gerald Hagemann. Er ist Kriminalhistoriker, Goldschmiedemeister, Hersteller von Zauberrequisiten, Sprecher für Hörbuch, Radio & Fernsehen und Dozent für Kreatives Schreiben. Seit seiner Jugend liebt er Sherlock Holmes und Agatha Christie und besitzt ein privates Kriminalmuseum. Wenn er nicht gerade schreibt, neue Zaubertricks erfindet oder in Großbritannien unterwegs ist, unterrichtet er Kinder und Jugendliche in Selbstverteidigung und Selbstbehauptung. Der Autor lebt mit seiner Frau und zwei Söhnen in einer sehr alten Stadt in Ostwestfalen.

Mehr unter: www.robertcmarley.com

 

 

2018 waren dabei:

Christian Jaschinski
Gisa Klönne
Susanne Kliem
Joachim H. Peters
Wolfram Tewes